15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://smart-tiny.de 300
theme-logo-alt

Warum Du keinen Stellplatz findest

Schaut man sich in den einschlägigen Internetforen und Facebook Gruppen um, kommt immer wieder das gleiche Problem auf:

„Ich finde keinen Stellplatz für mein Tiny House.“

oder auch:

„Ich hätte längst angefangen zu bauen, wenn ich wüsste, wo ich mein Tiny House hinstellen kann.“

Und, ich nehme an, ihr lest diesen Artikel gerade, weil ihr euch schon einmal (oder gerade jetzt) eine ähnliche Frage gestellt habt oder stellt.

Dabei ist die Lösung dieses Problems ganz einfach. Ihr sucht überhaupt keinen Stellplatz. Ihr sucht nach einem Stück Erde, auf das ihr euer Tiny House on Wheels ziehen könnt und das euch dann in den nächsten Monaten als zu Hause dient. Am besten noch ganz unbürokratisch und ohne große Kosten. Richtig?

Das Problem: Ihr sucht das Falsche!

Denn das Konzept des „Stellplatzes“ gibt es in Deutschland so nicht.

(Oder zumindest nur sehr eingeschränkt beziehungsweise mit anderer Definition. Dazu später mehr.)

Was es in Deutschland gibt sind Gesetze, Verordnungen und Pläne, welche das Zusammenleben regeln und erleichtern.

Diese Gesetze sehen in Deutschland vor, dass Wohnen nur in Gebäuden möglich ist. Wohnt ihr also in „etwas“, so wird dieses „etwas“ automatisch zum Gebäude. Egal ob es Räder hat oder nicht.

Ein Gebäude wiederum darf in Deutschland nicht überall errichtet werden. Dazu braucht es ein erschlossenes Grundstück und die passende Erlaubnis der zuständigen Verwaltung auf Gemeinde- und Landesebene.

So blöd es sich jetzt auch für euch anhört: Ihr sucht also keinen Stellplatz, sondern einen Bauplatz.

„Ich stelle mich einfach beim Bauern auf die Wiese“

Vielfach wird der Traum geäußert, sich doch einfach beim Bauern auf die Wiese zu stellen. Zahlung einer kleinen Pacht, umgeben von der Natur und trotzdem in wenigen Minuten mit Fahrrad oder Auto in der nächsten Gemeinde.

Warum noch niemand diesen Traum verwirklicht hat? Weil es der Gesetzgeber nicht erlaubt. Die meisten dieser „Wunsch-Wiesen“ finden sich im Außengebiet. Dort ist es nur unter sehr hohen Auflagen und nur für bestimmte Personengruppen erlaubt überhaupt ein Gebäude zu errichten.

Ein Bauer, der euch seine Wiese fürs Tiny House überlässt, muss also mit erheblichen Strafen rechnen, wenn er euch erlaubt, dass ihr einfach irgendwo auf seinem Grund im eigenen Tiny House wohnt.

Wenn das euer Wunsch ist, dann sucht ihr nicht nach einem Stellplatz, sondern nach einem Bauplatz im Außengebiet.

Der Stellplatz auf dem Campingplatz

Im Tiny House wohnen ohne „bauen“ ist heute nur an einem Ort und auch nur dort unter ganz besonderen Umständen erlaubt: Nämlich auf dem Campingplatz.

Auf einem Campingplatz könnt ihr mit viel Glück eine Parzelle als Dauercamper pachten. Legal wird es allerdings erst dann, wenn sich der Campingplatz nicht in einem Erholungsgebiet befindet. Denn in Erholungsgebieten -ihr ahnt es schon- ist dauerhaftes wohnen nicht erlaubt.

Eine Reform des BauGB aus 2017 schafft hier zwar Ausnahmen und damit auch Rechtssicherheit, allerdings nur dann, wenn die Gemeinde besagten Campingplatz im Bebauungsplan ausdrücklich für Wohnnutzung frei gibt. (§12 Abs. 7 BauGB)

Stellplatz laut Gesetz

Weiter oben hab ich schon einmal erwähnt, dass die Bedeutung eines Stellplatzes nach deutschen Gesetzen eine etwas andere ist.

§12 der Baunutzungsnerordnung (BauNVO) sieht Stellplätze (und Garagen) als Orte zum Abstellen von Fahrzeugen. Und auch wenn euer Tiny House vielleicht als Fahrzeug durch geht, sobald ihr darin wohnt ist es doch wieder ein Gebäude (siehe oben).

Bauplatz statt Stellplatz

Long Story Short. Was ihr in Wirklichkeit sucht ist kein Stellplatz. Einen solchen zu finden ist nämlich nicht zuletzt auf Grund der Rechtslage nahezu unmöglich.

Euer „Stellplatz“ ist ein „Bauplatz“.

Und mit diesem Wissen, wird die Suche nach geeignetem Land gleich viel einfacher (aber auch teurer).

Photo by Juan Cruz Mountford on Unsplash

Kategorie:Bauen, Recht
Vorheriger Beitrag
Kaffee im Tiny House
Nächster Beitrag
Das Tiny House im Seecontainer

0 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

*